Meine Freunde die Fusselbälle

Fusselbälle für die Waschmaschine

Werbung: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links (A) sowie meine eigene, unkäufliche Meinung zu von mir gekauften Produkten.

Es gibt leichte Kost am späten Abend – ich stelle euch meine Freunde die Fusselbälle vor. Fusselbälle??? WTF? Ja genau.. Fusselbälle! Prima Erfindung! Die Teilchen schmeisst man einfach mit der Wäsche in die Waschmaschine und sie sammeln tapfer alle Fusseln und vor allem langen Haare (.. Haarmonster ich!!) von den Klamotten und retten die Waschmaschine vor der Verstopfung (ok etwas viel Theatralik).

Sie sind auf jeden Fall ungemein praktisch! Gerade, wenn ich mal nicht alle Haare von z.b. meinen Stallklamotten bekommen habe. Die Fusselbälle richten das! Kleines Problemchen an den Teilen: Sie sind unheimlich anhänglich. Besonders Fleecepullover oder Funktionsklamotten haben es ihnen angetan und man kann sie kaum voneinander trennen. Richtige Kletten!Um größere Dramen am Wäscheständer zu vermeiden, dürfen sie jetzt nicht mehr zusammen „fahren“.

Regelmässig verschwindet zwar mal einer in der Wäsche, weil er sich irgendwo verhangen hat, aber bis jetzt habe ich sie doch immer wieder gefunden. Und wenns erst 3 Monate später beim Anziehen von irgendwas ist. Sie kommen immer wieder heim!

Die Teilchen habe ich seit nun mehr 5 Jahren und gekauft habe ich sie bei Amazon (A). Gibt die verschiedensten Arten, aber keine sind so schick wie meine grün-pinken versteht sich! Unkaputtbar sind die Teile übrigens auch .. ich mag sie einfach!

Jeder sollte ein paar Fusselbälle besitzen – mehr Fusselbälle für die Welt :-)

Fusselbälle für die Waschmaschine

 

4 Comments on “Meine Freunde die Fusselbälle”

  1. Das hört sich interessant an. Grade weil auf meinen Klamotten und an sämtlichen Socken meine laaaangen Haare hängen. Meist auch noch nach dem Waschen. Finden meine Männer nicht so lustig.
    Danke für den Tipp. Werd ich mir mal anschaun. Wieviele packst Du da in eine Wäsche?
    VG
    Sunstorm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.