Anzeige Gegen Krämpfe nach dem Sport – Magnesium Citrat von Doppelherz

Gegen Krämpfe nach dem Sport - Magnesium Citrat von Doppelherz
Werbung: Dieser Beitrag enthält Werbelinks (W) & mir kostenlos zur Verfügung gestellte Produkte (+) sowie meine eigene, unkäufliche Meinung zu von mir gekauften Produkten.

Viele Hobbysportler (Profis sowieso) werden das wohl auch kennen: Krämpfe bei starker Belastung. Und mal im Ernst .. was gibt es ekligeres als einen Krampf im Vorderfuß oder in der Wade? Wenig.. wirklich wenig! Ich zumindest hasse das Gefühl von Krämpfen sehr und versuche deshalb mit Magnesium Citrat vorzubeugen, damit es gar nicht erst zum Krampf kommt!

Gegen Krämpfe nach dem Sport - Magnesium Citrat von Doppelherz
Gegen Krämpfe nach dem Sport – Magnesium Citrat von Doppelherz

Gegen Krämpfe nach dem Sport – Magnesium Citrat von Doppelherz

Seit ich wieder vermehrt mit dem Laufen begonnen habe, hatte ich richtig fiese Krämpfe nachts. Ich werde dann quasi vom Krampf selber wach und das ist echt kein schönes Aufwachen! Seitdem nehme ich wieder regelmässig Magnesium. Mit 400 mg Magnesium pro Portion bin ich beim Doppelherz Magnesium gut dabei – vor allem wegen der Citrat-Qualität. Wichtig ist übrigens, dass ihr nicht nur „mal“ sporadisch Magnesium nehmt, wenn ihr Probleme habt, sondern wirklich durchgehend bei höherer Belastung oder auch mal als eine Art Kur. Wenn wir laufen gehen trinken wir häufig danach direkt ein Glas Wasser mit Magnesium und verbinden das mit dem „Cooldown-Chillmoment“ auf der Terrasse. Die vorherige sportliche Aktivität könnt ihr übrigens an meinem roten Kopf auf den Fotos ablesen :-) Mit den Krämpfen ist es dadurch viel besser geworden. Nur wenn ich den ganzen Tag wirklich nur rumgehockt war im Büro, dann 45mins heim fahre und direkt in die Laufschuhe steige – da sind immer noch Krämpfe vorprogrammiert. Ein bisschen lockeres Aufwärmen hilft hier aber auch Wunder!

Magnesium könnt ihr als Pulver, als Tablette, Trinkgranulat oder als Brausetablette zu euch nehmen. Ich persönlich bevorzuge die Version mit der Brausetablette, da ich dadurch direkt wieder etwas mehr trinke und es mir auch gut schmeckt. Die Doppelherzvariante von mir hat z.b. einen leckeren Orange-Granatapfel Geschmack und löst sich extrem schnell auf. Mit diesen Sticks die man ähnlich wie Aspirin Complex einfach direkt „einwerfen“ kann, komme ich z.b. gar nicht klar. Das geht mir total auf den Magen – keine Ahnung warum, mein Mann und mein Bruder nehmen die aber total gerne. Deshalb – probiert hier einfach mal aus, was euch liegt und für euch funktioniert. Das Magnesium (w ) bekommt ihr übrigens nur in der Apotheke.

Was macht eigentlich Magnesium?

Eigentlich ist Magnesium an über 300 Stoffwechselprozessen beteiligt, aber wir schenken uns das allzu komplizierte mal und machend kurz: Fehlt Magnesium, hat das starke Auswirkungen auf euch, da Magnesium den Austausch zwischen Nerven und Muskeln regelt. Soll der Muskel Leistung bringen? Oder ist gerade Entspannung angesagt? Bei starkem Magen könntet ihr jetzt unter dauernder Muskelverspannung leiden und seid dann auch fix anfällig für Muskelfaserrisse oder Zerrungen. Schmerzhafte Sache! Natürlich nehmen wir Magnesium auch durch Nahrungsmittel auf, aber es kommt trotzdem häufig zu einer Unterversorgung. Schaut euch dazu auch mal diese Liste von Magnesium Lebensmitteln (W) an. Dort seht ihr eine Auflistung von Lebensmitteln, die euch Magnesium liefern oder es euch stark „abnehmen“ – Stichwort Alkohol! Magnesium Citrat (mit Hilfe des Einbauhelfers Vitamin B6) ist ein körpereigener Baustein und kann deshalb besonders gut aufgenommen werden, daher empfiehlt es sich Magnesium in dieser Qualität zu nehmen.

Wieso kriegen wir eigentlich Krämpfe beim Sport?

Beim Sport ist der häufigster Grund wohl der Flüssigkeitsmangel. Wenn man eh schon nicht all zu viel trinkt und sich dann noch sportlich betätigt, ist der Elektrolythaushalt schnell dahin. Sobald eure Muskeln etwas leisten müssen verbrauchen sie außerdem Natrium. Dann schwitzen wir beim Sport auch noch und damit ist das Natriumdefizit quasi vorprogrammiert, weil wir neben Salz eben auch Natrium ausschwitzen. Stress und Angespanntheit kann hier aber auch der Grund sein, da wir hier auch mehr Magnesium verbrauchen. Ein Defizit zeigt sich nicht nur durch Krämpfe, sondern schon vorher durch Anzeichen wie kribbelige Finger, nächtliche Wadenkrämpfe (da bin ich gern dabei!) oder Lidzucken am Auge. Magnesium beruhigt unsere Nervenbahnen und wird häufig auch bei Migränepatienten benutzt.

Gegen Krämpfe nach dem Sport - Magnesium Citrat von Doppelherz

Gegen Krämpfe nach dem Sport - Magnesium Citrat von Doppelherz
Instagram – Gewinnspiel

Es gibt auch wieder etwas zu gewinnen und zwar ein Produktpacket von Doppelherz. Was ihr dafür tun müsst? Folgt einfach @doppelherz_de auf Instagram und postet ein beliebiges Bild von euch beim Sporteln mit den Hashtags #sportmitdoppelherz und #i-like-shoes und schon seid ihr im Lostopf! Zu gewinnen gibt es 2x Magnesium Citrat und 1x Magnesium Depot außerdem eine kleine Überraschung von mir – mitmachen lohnt sich! Teilnahmeschluss ist am 08.05.2016 um 10.00 Uhr. Viel Glück!

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

MerkenMerken

4 Comments on “Anzeige Gegen Krämpfe nach dem Sport – Magnesium Citrat von Doppelherz”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.