Hautpflege Routine für trockene Haut
Hautpflege Routine für trockene Haut

Der Winter neigt sich so langsam dem Ende zu und ich möchte euch deshalb abschießend zeigen, welche Produkte mich seit Oktober in der „kalten Jahreszeit“ begleitet habe. Es sind einige Schätze, aber auch eine Enttäuschung dabei. Lasst euch überraschen :-)

Für mehr Transparenz:  Dieser Beitrag enthält meine eigene, unkäufliche Meinung zu von mir gekauften Produkten und kann Werbelinks (W), mir kostenlos zur Verfügung gestellte Produkte (+) & Affiliate Links (A) enthalten.

Meine Hautpflege Routine im Winter

Meine Haut schreit im Winter nach Feuchtigkeit, laut und deutlich. Na dann gib ihr doch welche, werden sich jetzt sicher einige denken. Leider ist das nur nicht ganz so einfach. Nach einigen Versuchen mit diversen Ölen bin ich von diesem Trip eigentlich komplett wieder abgekommen, weil ich hier häufig Unterlagerungen bekommen habe. Davon habe ich dann erstmal die Finger gelassen.

Als wir beim women`s run in Hamburg waren, habe ich mich im Alsterhaus bei dermalogica schon mal beraten lassen. Es gab damals eine kostenlose Hautanalyse und die Startersets zum Aktionspreis – da habe ich natürlich mal zugeschlagen. Von diesem Set war ich auch schwer begeistert und habe mir dann im Anschluss aber etwas gegen unreine Haut (die clear start Serie) von der Marke gekauft, da ich zu der Zeit etwas Hautunreinheiten hatte.

Meine Routine vom Sommer/Herbst 2016

Das war dann aber leider gar nicht mal gut und effektiv sind davon nur 2 Produkte übrig geblieben, wovon ich ein weiteres aber noch aussortieren werde. Dafür ist eines dabei, welches ich vergöttere… ihr seht es ist nicht immer einfach mit der Gesichtspflege.

Für diesen Winter habe ich jetzt aber eine schöne Lösung gefunden, mit der ich grundsätzlich zufrieden war, hier und da aber noch nicht 100% zufrieden bin. Es gibt einfach so Produkte wo man sagt „YES 100% perfekt“ und welche, die man gut, aber eben auch nicht mehr findet. Das ist natürlich immer alles etwas eine Haut- bzw. Typsache und somit von Fall zu Fall verschieden.

Wertungsprinzip

[icon name=“heart“ class=““ unprefixed_class=““] Große Liebe, Nachkaufempfehlung!
[icon name=“heart-o“ class=““ unprefixed_class=““] Gutes Produkt, aber nicht 100% für mich geeignet.
[icon name=“ban“ class=““ unprefixed_class=““] Keine Empfehlung – Nicht mein Ding.

Hautpflege Routine für trockene Haut

[icon name=“heart“ class=““ unprefixed_class=““] Weyergans High Care Pure Peeling Pads (+)
Seit Oktober nutze ich diese Peeling Pads von Weyergans und bin davon sehr angetan. Sie sind dermatologisch getestet und pH-hautneutral und enthalten Aloe Vera. Man hat ein sehr dezent feuchtes, dünnes Pad mit feinen Peelingperlen und fährt sich damit über das Gesicht. Es sollen dadurch Hautschüppchen entfernt werden und die Haut gereinigt werden.

Für mich funktioniert das prima und sie sind sanft genug für meine Haut. Sonst habe ich nur ab und an unter der Dusche gepeelt, seit ich es aber bei der Hautpflege so 3-4x die Woche mit einbaue, merke ich eine spürbare Verbesserung der Haut. Kostenpunkt sind ca. 15 Euro bei z.B. Amazon (A) für 40 Pads. Mehr zur Marke findet ihr hier (W).

[icon name=“heart“ class=““ unprefixed_class=““] Dermalogica Daily Superfoliant
Hier müsste ich eigentlich ein Doppelherz verteilen, denn dieses Produkt ist meine große Liebe. Schon das zweite Mal nachgekauft und immer noch verliebt. Das Pulver ist auf Reisbasis und entfernt Ablagerungen auf der Haut.

Ihr feuchtet euer gereinigtes Gesicht an und gebt dann einen kleinen Haufen davon auf eure Hand und verteilt es dann in eurem Gesicht. Es wird zu einem wunderbar weichen, soften Schaum den ihr einmassiert. Nach einer Weile abwaschen und ihr habt die babyzarteste Haut ever! Wirklich mega! Das ist so ein „Daily Spa Moment“ für mich. Die neue Variante davon wurde nochmal etwas überarbeitet. Für 74g zahlt ihr hier bei z.b. Lookfantastic (A) 50 Euro.

Hauterneuerndes Puderpeeling mit Daily Detox-Ansatz zum Schutz vor Hautalterung.Dermalogica

Hautpflege Routine für trockene Haut

[icon name=“heart“ class=““ unprefixed_class=““] Dermalogica Phyto Replenish Oil (+)
Eigentlich war mein Öl-Interesse auf einem Tiefpunkt angelangt, aber da ich mit Dermalogica bisher gute Erfahrungen gemacht hatte, wollte ich das durchaus mal testen. Ums abzukürzen: Das Öl ist ein Traum! Es ist viel leichter als alle anderen Öle, die ich bisher getestet habe und zieht bei mir sehr schnell ein.

Die Haut ist danach von einem feinen Film überzogen, aber das fettet nicht bzw. man sieht es nicht. Es fühlt sich einfach irgendwie genährt an. Das wirklich geniale Öl hat leider auch einen stolzen Preis: 30 ml für 75,00 € bei z.B. Lookfantastic (A).

[icon name=“heart“ class=““ unprefixed_class=““] Dermalogica Intensive Moisture Balance
War in meinem Einsteigerset dabei und ist eine sehr schöne, pflegende und reichhaltige Creme. Recht geruchsneutral und sehr verträglich für die Haut. Die Pflegewirkung fand ich hier wirklich sehr gut und langanhaltend. Wäre mir jetzt aber für den Sommer z.b. dann zu viel. Für die kalte Jahreszeit absolut zu empfehlen –  Bei Lookfantastic (A) zahlt ihr 46 Euro für 50 ml.

Hautpflege Routine für trockene Haut

[icon name=“heart-o“ class=““ unprefixed_class=““] Garnier Hautklar 3in1 Mizellenwasser
Nach Bioderma und Caudalie (Testbericht hier) habe ich mich an ein paar weiteren Mizellen-Reinigungsmitteln versucht, da ich noch nicht 100% vom Hype überzeugt war. Das Hautklar 3in1 von Garnier fand ich solide, aber es haut mich jetzt nicht vom Hocker. Mein Augen Make-Up kann (und will) ich damit aber nicht abnehmen, das klappt klar nicht. Ist aber gut verträglich und auch kein schlechtes Reinigungswasser. Hier bekommt ihr 400ml für 4,99 Euro bei z.B. Douglas (A).

[icon name=“heart-o“ class=““ unprefixed_class=““] Dermalogica Breakout Clearing Emergency Spot Fix
Meinen heiligen Gral den Avène TriAcnéal habe ich immer noch und finde ihn nach wie vor mega. Allerdings kann man den wirklich nur Nachts benutzen, weil man sonst tagsüber gelbe Flecken im Gesicht hat. Deshalb wollte ich eine zweite Lösung für den Tag quasi.

Der Spot Fix von Dermalogica hat einen ähnlichen Sinn, bringt bei mir aber nicht die gleiche Wirkung. Komplett unterdrücken kann ich damit nichts, lediglich ein bisschen abschwächen. Für tagsüber aber eine nette Lösung, die Pickeln etwas den Wind aus den Segeln nimmt. Die wirklich sehr langen haltenden 10 ml gibt es für 19,90 Euro bei z.B. Douglas (A).

Hautpflege Routine für trockene Haut

[icon name=“heart-o“ class=““ unprefixed_class=““] Dermalogica Overnight Retinol Repair und Buffer Cream (+)
Die konzentrierte Verwendung von Retinol soll die Hauterneuerung beschleunigen und gleichzeitig Hautalterungsanzeichen reduzieren. Bekam ich ebenfalls zum Testen zugeschickt und denke, dass ich hier noch nicht 100% die Zielgruppe bin.

Das Hautbild war während der Benutzung immer gut bzw. größtenteils sogar sehr gut. Eine wirkliche Veränderung habe ich aber nicht bemerkt. Meine Haut sah durch die Kombination der Produkte an sich sehr gut aus, was genau es war, kann ich nicht wirklich sagen.

Man mischt sich hier die gewünschte Intensität selber aus Retinol Creme und der Buffer Creme zusammen oder nutzt die eigene Hautpflege mit dem Retinol. Gibt es für 112,00 Euro bei 30ml (inkl. 15ml Buffer Cream) bei Dermalogica (W) oder bei Amazon (A) nur die Retinol Creme für 72 Euro.

Hautpflege Routine für trockene Haut

[icon name=“ban“ class=““ unprefixed_class=““] Goodskin Labs Equinol Dark Spot Concentrate
Mein Reinfallprodukt: Soll dunkle Stellen entfernen bzw. verbessern. Bei mir sind es hier und da von den Sommersprossen solche Stellen (wo viele viele auf einem Haufen sitzen), angeblich soll das da auch helfen. Mh.. ja, nein gar nicht. Ich habe wirklich überhaupt keine Veränderung bemerkt, obwohl ich das Mittel schon seit September benutze. Werde es noch aufbrauchen und dann bye bye. Gibt es online irgendwie nur noch sporadisch zu kaufen.

[icon name=“heart“ class=““ unprefixed_class=““] Dermalogica Intensive Eye Repair
Vor einer gefühlten Ewigkeit habe ich euch mal ein paar Augencremes gezeigt, die ich getestet habe (Testbericht hier), aber ein wirklicher Treffer war da nicht dabei. Also habe ich munter weiter getestet und bei meinem Hamburg Besuch war auch eine kleine Augencreme im Einsteigerset.

Die Creme ist sehr reichhaltig und zieht aber gleichzeitig genial ein. Das war nämlich immer eines meiner größten Probleme. Sie pflegt sehr gut und war für den Winter perfekt! Im Sommer möchte ich aber wieder etwas Kühlendes, da suche ich noch etwas weiter. Preislich liegt es bei 60 Euro für 15 ml bei z.B. Douglas (A).

Was benutzt ihr so aktuell? Kanntet ihr meine Produkte bereits?

2 KOMMENTARE

  1. Ich stelle gerade sämtliche Beautyprodukte um . Von der üblichen auf natürlicher … ist ein bisschen aufwändig geht aber schon ganz gut . Muss einfach mal schauen wo die Reise hin geht
    LG Heidi ( die sich trotz und alle dem andere Produkte anschaut … nur gucken , nicht kaufen :)) )

  2. Wenig. Und immer weniger. Das bekommt meiner Haut am besten. Seit 10 Jahren die selbe Augencreme, den selben Makeupentferner, das selbe Gesichtswasser, die selbe getönte Tageslotion. Mit LSF Sommer wie Winter. Ausnahme sind mehrstündige, geplante Aufenthalte im Freien.Einzig bei der Reinigung benutze ich unterschiedliche.
    LG Sunny

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here