Karibik: Kralendijk / Bonaire mit Mein Schiff1

Karibik: Kralendijk / Bonaire mit mein Schiff1

Weiter geht es mit meinem Karibik Rückblick und zwar mit der zweiten Insel, die wir besucht haben: Kralendijk – die Hauptstadt der niederländischen Insel Bonaire. Die Stadt ist mit insgesamt 12.531 Einwohnern gleichzeitig die größte auf Bonaire. Wir hatten für den Vormittag eine Kajakfahrt durch die Mangroven geplant und waren schwer gespannt, was uns dort erwarten würde. Grundsätzlich haben wir festgestellt, dass es immer schlauer ist, solche Sachen am Morgen zu machen, weil…….. am Nachmittag könnte man einen Hitzschlag erleiden. Na nicht ganz so schlimm, aber es ist dann schon krasser und wir waren mit unserer Wahl sehr zufrieden :-)

Aber zurück zu unserer Kajakfahrt durch die Mangroven: Nach einer kleinen Busfahrt sind wir an der Startposition der Tour angekommen und bekamen von einem super netten Guide eine kleine Einweisung. Unsere Gruppe war eine bunte Mischung und wir definitiv der lustigste Teil davon *lol*. Ich meine .. natürlich spritzt man sich doch auch mal mit so einem Paddel nass oder?? Also wir fanden schon .. und hatten eine riese Gaudi! Der Guide hat es generell wirklich klasse gemacht, eine perfekte Mischung aus Information, aber gleichzeitig wars auch super lustig und wir waren auch sehr sportlich ambitioniert und haben zwischendrin ordentlich Gas gegeben. Zu zweit in einem Kajak ist übrigens gar nicht so einfach – aber wir haben alle überlebt :-)

Mangrovenbäume sind übrigens verholzende Salzpflanen und es gibt dort hauptsächlich zwei Sorten dort. Die Mangroven filtern zum einen das Wasser, sind aber auch ein Schutz gegen Sturmwellen und gleichzeitig eine Art Kinderstube für die Meerestiere. War sehr interessant dadurch zu paddeln und wir haben auch einige Tierchen gesehen.

Nach einer kleinen Pause sind wir im Anschluss dann nochmal an einen Strand gefahren, der uns im Vorfeld empfohlen wurde. Dort sollen sich vor allem viele Kitesurfer tummeln (richtig!) und die Bar selber soll richtig toll und urig sein (richtig!). Wie ihr auf den Bildern schon seht, war das alles eher klein und bunt und einfach total genial. Uns hat die Bar super gefallen, der Strand war ebenfalls ein Traum und wir haben einfach eine große Runde gechillt nach unserer Paddelei.

Die Bar dort war wirklich toll gemacht. Irgendwie ist das alles so selbst zusammengeschreinert, bisschen Farbe drauf, hier und da ein paar lustige Schilder und das hat einfach immer eine tolle Wirkung. Überhaupt ist das alles dort nicht perfekt, aber es wirkt so. Es passt einfach zum Feeling, der Einstellung dort.. man ist da einfach entspannt, das muss nicht alles perfekt sein. In Deutschland würde man das sicher anders sehen, aber dort… alles perfekt! Versteht ihr was ich meine?

2 Comments on “Karibik: Kralendijk / Bonaire mit Mein Schiff1”

  1. liebe Ann-Kathrin, tolle Fotos und ich hätte jetzt echt Lust in dieser bunten, selbstzusammengezimmerten Bar was zu trinken. Man sieht genau was Du meinst :)
    Wünsch Dir schöne Ostertage, liebe Grüße Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.