Rezept Apfel-Streusel Muffins

Alle neuen Rezepte findet ihr ab sofort in meinem Foodblog „Die Küche brennt„.

Die Küche brennt Food Blog aus Unterfranken

Letztes Wochenende habe ich das Rezept Apfel-Streusel Muffins von Kuechenzaubereien nachgebacken. Vorab: Die kleinen Kuchen haben köstlich geschmeckt! Sowohl noch leicht warm (ich muss immer gleich probieren!!) aus dem Ofen, als auch 1-2 Tage später. Die kleinen Apfelstücke machen den Kuchen nämlich herrlich saftig und das zieht noch so bisschen durch. Könnte sofort wieder welche essen! :-)

Beim Backen stand ich etwas auf Kriegsfuß mit dem Teig. Mürbteig war noch nie meine Stärke. Der Teig für die Streusel war nie ein Teig, sondern von Anfang an gleich in Streuselchen. Naja.. damit konnte ich leben, ich brauchte ja eh welche! :-) Aber der Teig für den Boden war leider viel zu flüssig und nach Rezept sollte man eine Rolle rollen und die in Alufolie wickeln und später den Teig ausrollen. Das war bei meinem Teig nicht drin. Also hab ich den Boden einfach irgendwie weniger formschön unten in die Silikonförmchen geklatscht und gehofft, dass es trotzdem klappt – hat´s! :-)

Die Silikonförmchen gibt´s immer mal wieder bei NanuNana für 2,95€ für 6 Stück. Die sind war etwas kleiner, aber ich komme prima damit klar. Die Muffinförmchen sind von kik und das Rezept findet ihr übrigens hier bei Kuechenzaubereien.

Nachbacken sehr zu empfehlen :-)

2 Comments on “Rezept Apfel-Streusel Muffins”

    1. Sollte es dich mal in meine Gegend verschlagen, würde ich dir sogar welche backen :)
      Übrig sind nämlich keine mehr.. nicht mal mehr ein paar Stückerl D:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.