Rezept: Friedas genialer Hefezopf

Alle neuen Rezepte findet ihr ab sofort in meinem Foodblog „Die Küche brennt„.

Die Küche brennt Food Blog aus Unterfranken

Eine weitere Anlaufstelle für diverse Koch- und Backversuche von mir ist chefkoch.de und von dort habe ich auch das Rezept für den besten Hefezopf alle Zeiten. Der Name ist „Friedas genialer Hefezopf“ und er macht seinem Namen wirklich alle Ehre! Gott war der lecker! Und dabei wirklich einfach zu machen. Mein größtes Problem war das „Zopf binden“ mit den Teigstücken. Aber auch das wurde gemeistert und die Form ist für den 1. Versuch gar nicht mal so übel. Der zweite Zopf war schon wesentlich formvollendeter :)

Die Reste haben wir einfach stückchenweise eingefroren und nach dem Auftauen hat er fast genauso gut geschmeckt, wie frisch aus dem Ofen. Definitiv ein Liebling :-) Auf meine beiden Zöpfe habe ich übrigens Krokant gestreut ♥

Bei FrauBrit habe ich den Zopf ebenfalls schon entdeckt.

3 Comments on “Rezept: Friedas genialer Hefezopf”

  1. Sieht lecker aus. Wäre dann mein 1. Hefeteig! Bisher bin ich da immer drumrum gekommen. Vielleicht ist es ja doch nicht soooo schwer???
    Lass da gut gehen
    Sunstorm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.