saucony bloggertreffen 2016 in München #findyourstrong
saucony bloggertreffen 2016 in München #findyourstrong

Am letzten Wochenende war ich zusammen mit einigen anderen Bloggern von saucony zum Bloggertreffen nach München eingeladen worden. Wir hatten 2 richtig starke Tage mit den Ladies von saucony in München von denen ich euch natürlich berichten möchte!

saucony Bloggertreffen 2016 in München

Von meinem Trip nach München zum saucony Bloggertreffen muss ich euch natürlich unbedingt erzählen – es war nämlich ein rundum schönes Event! Anfangs war ich etwas skeptisch, da ich quasi allein im Lager der „Gelegenheits-/Hobbyläufer“ und quasi umzingelt von Triathleten und Marathonläufern war. Aber .. meine Befürchtungen waren absolut unbegründet und ich habe ganz viele sehr nette Leute kennengelernt, wir konnten uns super austauschen, ich habe ganz viele Tipps zum Laufen mit nach Hause nehmen können und habe auch einiges über die Marke saucony an sich lernen dürfen. Aber lest selbst :-)

Lustige Fahrgemeinschaft, Ankunft & Überraschung

Auf die Reise nach München habe ich mich nicht alleine gemacht, sondern ich wurde von Thomas (harlerunner), Patrick (ocrpanda) und Dirk (bester Alleinunterhalter, leider noch ohne Blog) eingesammelt. Die drei kamen nämlich aus dem Münsterland bzw. Köln zum Treffen. Wir hatten eine lustige Fahrt und haben uns von Anfang an sehr gut verstanden und unterhalten! Somit war die Hinfahrt schwuppdiwupp auch schon vorbei und wir in München. Im Hotel erwartete uns eine mega Überraschung auf den Zimmern <3 und wir haben uns für den anstehenden Programmpunkt direkt in die neuen Sachen geschwungen. Was genau wir machen würden war aber noch nicht bekannt ..

Auf den Dächern des Olympiastadions, Fotochallenge & Abendessen

Kurze Zeit später wurde das Geheimnis gelüftet und wir haben eine echt coole Tour auf dem Zeltdach des Olympiastadions gemacht. Vorher wurden wir alle in lustige Gurte gesteckt und jeder bekam seinen eigenen kleinen „Waldi“ (aka Sicherheitsschloss das wir neben uns herziehen mussten). Die beiden Jungs haben die Führung echt interessant gemacht und wir haben einiges über die Entstehung der Olympiaanlage bzw. des Daches gelernt. Nebenbei haben wir hier die ersten Fotos für unsere Challenge gemacht. Die darin bestand ein Foto mit saucony + etwas aus München/dem Olympiapark abzulichten. Wir haben wilde Verrenkungen auf dem Zeltdach dafür hingelegt :-) Nach der Führung hatten wir noch kurz Zeit um weitere Fotos zu machen und ein bisschen im Park zu laufen. Danach ging es für die ganze Gruppe ins Hans im Glück und wir haben lecker Burger gefuttert.

saucony Showroom & Laufschuhe im Test

Am nächsten Morgen ging es nach einem leckeren Frühstück in die heiligen Hallen von saucony – den Showroom im MOC. Hier gab es eine kurze (oder etwas längere *g*) Vorstellungsrunde der einzelnen Leute über ihre sportlichen Ambitionen, ihre Verbindung zu saucony und ihren Blog/Instagram bzw. wie sie dazu gekommen sind. Der Zeitrahmen wurde hier etwas gesprengt, was uns aber gar nicht aufgefallen ist, weil es eine sehr interessante Mischung und somit viele unterschiedliche Geschichten waren. Dann wurde uns die Marke etwas näher vorgestellt und auch die Philosophie dahinter. Der Slogan find your strong und der Gedanke dahinter gefällt mir persönlich sehr gut. Es gab außerdem einen Ausblick in die nächsten Kollektionen und Sondereditionen (da kommen farbliche Highlights an Schuhen!).

Mein Marketing-Grafiker-Herz hat natürlich auch Luftsprünge gemacht, da saucony einfach geniale Werbevideos hat. Wobei Werbevideos ist das falsche Wort dafür, da es häufig mehr Geschichten sind und die Marke sich dabei stark zurück nimmt. Aber auch die wirklichen Werbevideos zu den Schuhen mit diesen lustigen Comichelden finde ich genialst! Stuff, Stuff, STUUUUFFF – einfach mal reinziehen:

Danach ging es los zum Laufschuhtest in den englischen Garten. Als sportliche Begleitung kamen hier Horst Reichel (Triathlet) und Karsten Spreng (Teammanger) vom Team Sport for Good zu uns. Dort gab es dann die unterschiedlichen Schuhmodelle zum Testen auf einem kurzen Lauf. Das Wetter war uns hier auch noch gnädig, da es zwar kurz genieselt hat, aber dann weiterhin schön war.

Mittagessen im Aumeister & Laufanalyse mit dem stride lab

Zum Mittagessen ging es dann in den Aumeister und dort saß Horst Reichel bei uns mit am Tisch und ich war überrascht wie lässig und bodenständig er gewirkt hat. Er hat total nett mit uns geplaudert, ein bisschen aus dem Nähkästchen erzählt und wir haben auch nicht nur über Triathlon gesprochen. Auf der Team Sport for Good Website gibt es einen kleinen Text über ihn, den ich erst danach gelesen habe, aber absolut zustimmen würde: „Sollte man Horst Reichel in einem Wort beschreiben, dann am Besten so: Smart. Er strahlt eine Gelassenheit aus, die auch in der coolen Triathlonwelt selten ist. Stets bodenständig, nie überheblich im Umgang mit seinen Mitstreitern und dennoch abgeklärt, wenn es im Wettkampf darum geht, das Beste aus sich heraus zu holen.“ Word! Einige weitere lustige Gespräche, sowie sehr leckere Bärlauch-Ricotta-Taschen später ging es dann zurück in den Showroom.

Dort haben wir das Stride Lab von saucony im Einsatz gesehen. Hier läuft man auf einem Laufband und wird von mehreren Kameras gefilmt und damit wird eine Analyse gemacht. Horst durfte also direkt aufs Laufband und ich war total baff wie langsam 12km/h ausschauen können. Bei mir sieht das aus wie ein Hamster im Rad, an dem von außen jemand mal ordentlich gedreht hat. Bei Horst hatte es etwas von einem zügigen Lauf – ja gut.. irgendwoher muss das ja kommen :) Ani von saucony hat uns dann erklärt wie dieses Tool genau funktioniert und konnte damit sogar eine minimale Schwäche (zurückzuführen auf eine alte Verletzung) im Knie bei Horst finden.

Heimreise & Fazit

Auch nachdem das eigentliche Event eigentlich vorbei war, saßen und standen wir noch einige Zeit im Showroom und haben uns unterhalten. Die Mischung der Leute, das Programm und auch die Vorstellungen von saucony haben ein absolut gelungenes Bloggertreffen gebracht. Mir persönlich hat besonders gefallen, dass die Marke an sich eigentlich nicht im Vordergrund stand, sondern das Treffen und der Austausch an sich. Unsere Bloggervorstellung hat eigentlich den Programmrahmen total gesprengt – das hat aber niemanden gestört und wir haben die einfach weiter gemacht und einfach danach den Rest etwas angepasst.

Das ich in meine saucony Triumph absolut verliebt bin, habe ich euch ja schon einige Male mitgeteilt. Die neuen ride 9 Schuhe gibt es erst ab Juni auf dem deutschen Markt und bisher gefallen die mir auch echt gut, hierzu demnächst mehr. Sportkleidung von saucony hatte ich bis zu diesem Event aber noch nie in der Hand, aber bin von den Teilen die wir bekommen haben sehr angetan. Richtig schöne Farben, tolle Schnitte, coole Details  (die Netzhosentaschen an der Hose!!) – sollte man auf jeden Fall mal näher betrachten!

Lustige Geschichte am Rande: Gestern war ich zusammen mit meinem Mann laufen und da das Wetter aktuell etwas unberechenbar ist, hatten wir Mütze und Stirnband dabei. Das Wetter war dann aber doch gut und wir haben sie eigentlich nicht gebraucht. Kurz bevor wir daheim waren, wollte Christian dann doch die Mütze haben – wohlgemerkt meine neue ungetragene saucony Mütze – und setzte sie auf. Ich war etwas irritiert, weil es eigentlich warm war und wenn jemand friert, dann bin das doch immer ich :-) Der Spruch dazu erklärte dann aber alles: „Wer´s anschwitzt, darf´s  behalten“ – Bye Bye Mütze *buhuu*


Teilnehmer Überblick

Nicht alle Teilnehmer sind „online“ vertreten, aber alle die ich euch verlinken kann, habe ich euch zusammen getragen. Einige Teilnehmer waren auch als Botschafter des Köln Marathons (z.B. Dirk der uns stets BESTENS unterhalten hat!)  und hatten keinen direkten Bezug zur Bloggerwelt. Unser prominenter Laufgast war Horst Reichel (Ironman Gewinner! WTF!) vom Team Sport for Good.

Blogger: harlerunner – ocrpanda – love2runhappy – running-twins – triathlovelife – florianboegge – triathlove – sugarandpain
Einige gibt es nur auf Instagram: laurunning90, ironkonatoba, ronjaboehrer, running_kunki, moni.run.lift.love

What are you seeking? – das Video möchte ich euch an der Stelle einfach noch zum Abschluss zeigen:

Bis hoffentlich zum nächsten saucony Bloggertreffen!

9 KOMMENTARE

    • … Entwarnung: nach Absenden des Kommentars hat sich die Seite neu aufgebaut und sieht jetzt klasse aus. Sorry für die Unruhe. Ich bin schon wieder still (und lese jetzt in Ruhe und mit Genuss).

  1. Das hört sich nach einer super Veranstaltung an. Deshalb ist es auch völlig ok, dass du keine Zeit für ein kurzes Handshake mit mir hattest. Aber vielleicht klappt es ja in Kassel. LG Sunny

  2. Hi Ann-Kathrin, da bin ich ja mal sehr gespannt wie es jetzt weiter geht. Dir ist schon bewusst, dass ab jetzt sehr viele Leute auf neue Sport-Beiträge von Dir warten…? ;)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here