Darf ich mein Longtop, das mit Leggings durchaus wie ein Kleidchen getragen werden kann, als solches zählen? Wenn ja, dann habe ich die Kleidchen/Rockwoche eingehalten. Wenn nein, habe ich eine gute Ausrede!! :-) Husch, Husch habe ich heute morgen im Halbschlaf nämlich versucht mein Kleidchen mit dem gerissenen Träger zu nähen. Ist auch geglückt, nur leider habe ich vergessen die Verstellfunktion mit dran zu nähen, so dass ich es nicht verstellen konnte. Seufz… Dafür kann ich meine Eulenkette heute das erste Mal ausführen :-)

In meiner Lernreihe „Licht – das unbekannte Wesen beim Fotografieren & Ich“ hatte ich heute mit starkem Sonnenlicht zu kämpfen tun. Also gibts mein Outfit in den Varianten in „normal“ und  „Special Effekt“. Büro vs. Küche.

Longtop (Madonna), Leggings (NoName), Schuhe (Street), Schmuck: Armbänder (Calliope), Kette (Urlaubsmitbringsel)

7 KOMMENTARE

  1. Na, das kann man aber nur gerade eben als Kleidchen durchgehen lassen. Bewegen darfst Du Dich nicht, dann wird das Top ähm Kleid ja kürzer. Und als Kleid geht´s dann nicht mehr durch ;-)) Passt alles wieder perfekt zusammen.
    Mit Lichteinfall sieht das Foto auch toll aus.
    LG
    Ari

  2. Sehr chic! Ich liebe auch diese Shirt-Kleidchen und trage sie im Sommer mit am liebsten. Ist praktisch, so gut wie nichts zu bügeln und man bleibt nirgendwo damit hängen (bin kein Rüschenfan, was meine eigene Kleidung betrifft)

    Lieber Gruß
    Sara

  3. Das Shirt sieht klasse aus und finde, dass es als Kleid durchegehen kann.
    Die Accessoires dazu sind auch wieder schön abgestimmt.

    LG.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here