Lindner Hotel Wiesensee Westerwald kulinarisches Wochenende
Wir im Kräutergarten des Stöffelparks

Werbung //

Nachdem ich euch kürzlich unser Hotel und ein paar allgemeine Infos zum Trip gegeben habe (hier geht´s zum Post), möchte ich euch heute verraten, was wir an diesem verlängerten Wochenende (+) so alles erlebt haben.

Wanderung zur Holzbachschlucht

Unser erster Programmpunkt war eine geführte Wanderung zur Holzbachschlucht. Eine 30 Meter tiefe Schlucht vom Wasser in den Basalt gegraben – das wollten wir uns natürlich anschauen. Der Weg dorthin war sehr schön, da man durch ein Naturschutzgebiet wandert und der Wald noch so richtig „Wald“ ist.

Unser Ziel war das Hofgut Dapprich (W): Dort angekommen gab es Kaffee und leckeren, selbstgemachten Kuchen. Das Café ist in einer richtigen Blockhütte und total süß eingerichtet. Man kann dort „unten“ übrigens auch Ferienwohnungen bzw. Bungalows mieten.

Wellness geht immer!

Also ich persönlich mag das ja total gerne – Massagen, Gesichtsbehandlungen und was man sonst noch so in Wellnessbereichen zu bieten bekommt. Das Lindner Hotel (W) hat einen wirklich sehr schönen Wellnessbereich und den haben wir natürlich auch genutzt.

Christian hatte eine Kräuterstempelmassage und ich habe eine Kräutergesichtsbehandlung mit Babor Produkten gehabt. Sehr fein und danach direkt zum Chillen in den Ruheraum.

Abendessen im mooq Steakrestaurant

Ein kleines, aber sehr feines neues Restaurant gab es im Lindner Hotel übrigens auch. Das mooq (sprich moku) – ein toll eingerichtetes Restaurant mit viel Liebe zum Detail und natürlich extrem guten Essen! Es wird viel Wert auf regionale, frische Zutaten gelegt und das hat man geschmeckt.

Einen ausführlichen Bericht findet ihr auf Die Küche brennt.

Besuch im Stöffelpark

Der Tertiär- und Industrie-Erlebnispark Stöffel aka „Stöffelpark(W) war unser Ausflugsziel für den nächsten Tag. Wir bekamen eine Führung über das ehemalige Firmengelände und lernten einiges über die Geschichte.

Dort wurde ursprünglich Basalt abgebaut und es war wirklich beeindrucken zu sehen, wie das früher gemacht wurde. Erschreckend auf der anderen Seite die Arbeitsbedingungen bzw. wie da geackert wurde. Es gibt dort einiges zu entdecken und eine Führung ist absolut zu empfehlen.

Auf dem Gelände gibt es außerdem einen beeindruckenden Gartenbereich mit einem See der zum Verweilen einlädt. Der Kräutergarten ist wirklich riesig und es gibt viel zu entdecken. Ganz viele Details die – natürlich immer- mit Basalt umgesetzt wurden.

Abendessen in der Grillkota

Zurück im Lindner Hotel gab es dann noch ein besonderes Highlight am Abend. Denn wir durften das Abendessen in der Grillkota (direkt am See gelegen) selber grillen. Eine Kota ist eine kleine Hütte mit einem runden Tisch mit Grill in der Mitte. Man sitzt außenherum und kann selber grillen und der Dampf zieht nach oben ab.

Da es an unserem Wochenende sehr sehr warm war, haben wir zum größten Teil draußen gegessen und waren nur zum Grillen in der Hütte. Sehr cooles Ding!

Tasting auf dem Birkenhof

Ein weiteres Highlight war ganz klar unser Besuch beim Birkenhof (W). Ein sehr modernes Unternehmen mit viel Liebe zum Detail. Allein der Tastingbereich hat uns umgehauen, vom Tasting selber ganz zu schweigen. Die nette Dame hat das mit soviel Begeisterung und Fachwissen gemacht, das war wirklich ganz großes Kino!

Natürlich haben wir im hauseigenen Laden des Birkenhofs auch ein bisschen gestöbert und direkt was mit genommen :-) Sehr zu empfehlen ist z.B. der Gentle 66 Gin (W)!

Fazit
Das Lindner Hotel Wiesensee und der Westerwald sind eine Reise wert! Wir hatten ein tolles verlängertes Wochenende und haben viel erlebt und entdeckt! Wir kommen gerne wieder!

Für mehr Transparenz:  Dieser Beitrag enthält meine eigene, unkäufliche Meinung zu von mir gekauften Produkten und kann Werbelinks (W), mir kostenlos zur Verfügung gestellte Produkte (+) & Affiliate Links (A) enthalten. Mehr dazu gibt´s unter Kennzeichnung. Wir wurden vom Lindner Hotel Wiesensee zu diesem Wochenende eingeladen. Vielen Dank nochmal!

 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here